20. April 2013

Non-Anständig °6

* * *
Spürst  du den Durst wie ich in Frühlingsnächten?
Bis zur Erschöpfung trinke mich, werde nie satt.
Ernähre mich von deinem Mund, mit deinen Fingern.
Auch da, wo deine Ruhe stockt.
Dein Atem steigt.

Ich sehne mich nach deiner Nähe, deinen Blicken.
Möchte an deiner Schulter liegen, dich anschau‘n.
Möchte dich küssen an den wilden Stellen, riechen.
All deine Härchen, dich berühren.
Deinen Hals.

Von deinem Blick aufwachen und zur See werden,
Wenn deine Zunge in mich fließt und  Blumen malt.
Heiß deine Wange fest an meiner kleben würde,
Wenn deine Nacktheit mich bedeckt und deine Hände.
Sie ernten meine Seele längst und den Verstand.

20. April 2013


Dirdy Birdy tanzt... zu Weeknd "Wicked Games" 



Danke an jemanden für Inspiration...

Woche 2 - Meine Top 6
Viel Genuß wünsche mit der Auswahl an Musik, Bildern und Worten in Videos:
  1. Disclosure
  2. Sehr schöner Hiphop von Akua Naru
  3. Middle soft...
  4. Bonobo "Silver"
  5. Ein wenig Massive Attack "Paradise Circus" (sichtbar nur, wenn man auf youtube angemeldet ist...) 
  6. Für lange verregnete Nächte...

1 Kommentar:

Mami in Pumps hat gesagt…

Liebe Ann,

ich bin begeistert von deiner hoch erotischen Poesie in wunderbarster Lyrik.

Aber was mich noch mehr erfreut ist die Tatsache, dass du deinen Videobeitrag - ebenso wie ich - als Kunst anzusehen scheinst (wenn auch Verführungskunst, aber inspirierend). Es gibt wahrlich nicht viele Frauen, die diese Meinung teilen (aus welchen selbst bezogenen Gründen auch immer).

Großes Kompliment auf diesem Wege und auf den nächsten Beitrag freuend,

Alexandra